Einsatzszenarien von humanoiden Robotern

Zum Einsatz kommen die humanoiden Roboter NAO und Pepper von der Firma Softbanks Robotics (ehemals Aldebaran Robotics). Beide Modelle sind programmierbar und durch ihre Hardwareausstattung vielfältig einsetzbar. Sie sind ideal für Projekte im Bereich Social Robotics geeignet.

Szenario 2:

Der Nao-Roboter als Lesepate für Grundschulkinder. Er soll zur Bildung eines Tandems von kindlichem Vorleser und nichtmenschlichem Partner eingesetzt werden, um Kinder beim Lesenlernen zu motivieren und zu unterstützen.

Kooperationspartner für dieses Projekt ist die Stadtbibliothek Wildau, der Gewinner des Innovationspreises für Bibliotheken der Länder Berlin und Brandenburg 2017.

 

Szenario 3:

NAO und Pepper im Einsatz in RoboticLab-Schülerlaboren und Praktika mit dem Ziel, Interesse an MINT (Mathematik / Informatik / Naturwissenschaften / Technik) zu wecken und zu fördern sowie den Schüler/innen aktuelle Themen der humanoiden Robotik nahe zu bringen.
Das RoboticLab ist Teil von NaWiTex, eines Netzwerkes von Schülerlaboren an der TH Wildau.

 

 

Szenario 4:

Pepper als Buddy beim altersgerechten Wohnen. Können humanoide Roboter in Smart Home Umgebungen so integriert werden, dass ältere, hilfsbedürftige Menschen sie im eigenen Zuhause als echte Bereicherung und Unterstützung wahrnehmen? Die Basis dieses Teilprojektes sind die Ergebnisse verschiedener Abschlussarbeiten im Studiengang Telematik.

Masterarbeit von Janine Bressler zu Anwendungsfeldern der Servicerobotik und Smart Home.