NAO-Leseroboter

Das Projekt "Leseförderung mit handlichen humanoiden Robotern" setzt Nao-Roboter als Lesepate für Grundschulkinder ein. Der Roboter wird hier zur Bildung eines Tandems von kindlichem Vorleser und nichtmenschlichem Partner eingesetzt, um Kinder beim Lesenlernen zu motivieren und zu unterstützen.

Kooperationspartner für dieses Projekt ist die Stadtbibliothek Wildau. Mehr Informationen zum Projekt auch unter Einsatzszenarien von humanoiden Robotern.

 

Einführung der Lese-NAO-Anwendung in der Stadtbibliothek Frankfurt/Main

Die Stadtbibliothek Frankfurt am Main hat im Rahmen ihres Bildungsauftrags seit Mitte 2019 einen NAO-Roboter im Einsatz. Das RoboticLab ist als Kooperationspartner dafür verantwortlich, bestehende Anwendungen, wie bspw. die Lese-NAO-Anwendung sowie Spiele, wie 4-Gewinnt oder BINGO, aber auch Fitnessanwendungen, in deren Portfolio zu integrieren. Dazu zählen einerseits die technische Umsetzung und Betreuung bei der Integration und andererseits die Schulung der Mitarbeiter/innen für die jeweiligen Anwendungen auf dem NAO-Roboter.

 

NAO Leseroboter für den Einsatz in Grundschulen

Das erfolgreiche NAO Leseroboter-Projekt geht in die nächste Runde. In Kooperation mit der Sigmund-Jähn Grundschule in Fürstenwalde und der Wildauer Grundschule arbeitet das RoboticLab an der Weiterentwicklung des beliebten humanoiden Roboters.
Ziel ist die Integration eines NAOs an der jeweiligen Grundschule, um die Lesekompetenzen der Schüler/innen der 1. und 2. Klasse zu fördern und für das laute Lesen zu motivieren. Die enge Zusammenarbeit, gerade auch hinsichtlich der pädagogischen Aspekte, bilden einen hohen Mehrwert und ein gutes Fundament für neue und interessante Anwendungsszenarios des Leseroboters.

 

Entwicklung von Einsatzmöglichkeiten in der Lese- und Lernförderung im LERNZENTRUM Cottbus

Das Lernzentrum in Cottbus hat sich erfolgreich für eine Förderung zum Einsatz des NAO-Roboters in ihrer Institution beworben.
Der NAO-Roboter als Hauptakteur des Projektes soll dazu eingesetzt werden, um eine Leseförderung für alle Altersgruppen anzubieten, um den Umgang mit den digitalen Medien zu schulen und um neuartige Lehr- und Lernszenarien zu schaffen für das Erlernen der deutschen Sprache als Mutter- oder Zweitsprache.
Das RoboticLab wird dem Lernzentrum in Cottbus hierbei als Kooperationspartner zur Verfügung stehen und ist für die technische Umsetzung und Betreuung des Projektes zuständig.
Als ersten gemeinsamen Auftakt wird das RoboticLab am 7. September 2020 einen Workshop im Lernzentrum in Cottbus abhalten, um anschließend gemeinsame Ideen und Anregungen für das weitere Vorgehen im Projekt zu planen.